Staatsschulden

Staatsschulden sind immer ein beliebtes Streitthema. Hier ein paar Gedanken von mir dazu (auch inspiriert durch diesen Post).

Schulden sind hauptsächlich dann begründbar, wenn es einen klaren Plan gibt diese zurückzuzahlen. So kann ich als Privatperson Schulden aufnehmen, um mir ein Eigenheim zu finanzieren und diese dann über die nächsten Jahre begleichen. Genauso könnte ein Staat Schulden aufnehmen, wenn eine gewisse große Investition bevorsteht. Was aber in den meisten Staaten passiert ist, dass systematisch über die Jahrzente immer mehr Schulden aufgenommen werden. Und die Frage ist, ob das stabil sein kann und ob das gegenüber den zukünftigen Bürgern das Landes fair ist, weil die dann wohl alles zurückzahlen müssen.

Eine Möglichkeit Schulden zu begründen, ist über den technologischen Fortschritt: Wenn die Lebensqualität im Land schneller steigt als neue Schulden aufgenommen werden, kann man argumentieren, dass es fair ist Schulden aufzunehmen. Die nächste Generation profitiert so viel vom technologischen Fortschritt, dass verhältnismäßig die Schulden nicht so schlimm sind. Insofern ist es auch begründbar, dass man die Schulden mit dem BIP (als Maß für die Lebensqualität) vergleicht.

Das Problem ist aber, dass das ganze instabil ist. Man muss annehmen, dass die Wirtschaft bis in alle Ewigkeit ansteigen wird. Oder noch besser: Die „Singularity“ tritt ein und ab dann machen Roboter alle Arbeit für uns. Wenn man sich darauf nicht verlassen möchte, sollte man eigentlich nicht systematisch Staatsschulden aufnehmen.

Unter Umständen wird man Abstriche machen müssen und insbesondere könnte, wie erwähnt, die Finanzierung eines Eigenheims schwieriger werden. Andererseits waren es ja genau diese in der realen Welt nicht finanzierbaren Eigenheime, die der Auslöser für die Krise waren, in der wir jetzt stecken. Insofern muss man dann wohl auch das Thema Eigenheim neu und objektiv bewerten. Ich hoffe man findet eine gute Lösung, aber ich glaube, dass uns die letzte Zeit gelehrt hat, wie kritisch das Thema ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s